[Rezension/Review]: Glitch – Heather Anastasiu

Zoe lives in a world free of pain and war. Like all members of the Community, she has a small implanted chip protecting her from destructive emotions that destroyed the Old World. Until her hardware starts to glitch. 

Zoe begins to develop her own thoughts and feelings, but nothing could be more dangerous in a place where malfunctions can get you killed. And Zoe has another secret she must conceal at all costs: Her glitches have given her uncontrollable telekinetic powers. 

As she struggles to keep her burgeoning powers hidden, she finds other glitchers with abilities like hers, and together they plot to escape. But the more Zoe learns about beauty, joy and love, the more she has to lose if they fail. With danger lurking around every corner, she’ll have to decide just how much she’s willing to risk to be free.

Eigene Meinung:

Wow, was für eine Story! Ich habe das Buch regelrecht verschlungen! Die Story beginnt gleich mit Zoes Trennung vom Community System. Sie hat das Problem, dass sie diese Trennungen nicht kontrollieren kann und jedes Mal Gefahr läuft, entdeckt zu werden. Wenn jemand entdeckt wird, der etwas fühlt, dann werden diese nochmal neu programmiert. Ja sie werden programmiert. Menschen sind in dieser Dystopia gleich zu setzen mit Maschinen. Funktioniert etwas nicht, dann wird die Software überprüft, falls der Fehler sich beheben lässt, dann kann das Maschinendasein weitergehen, aber, wenn der Fehler sich nicht beheben lässt, wird einem der Stecker gezogen, d.h. die Hardware, die die Menschen in ihrem Körper haben, wird heruntergefahren de facto wird man getötet.

Zoe hat aber das Glück, dass sie von Adrien Hilfe bekommt. Jede Dystopian Society hat auch ihre Gegenspieler. In diesem Fall ist das mitunter Adrien, der außerhalb der Community aufgewachsen ist. Er kennt die Welt oberhalb der Community, welche unter der Erde aufgebaut wurde, und weiß auch, dass die Machthaber eine irre Lügengeschichte gesponnen haben, um die Menschen nach ihrem Belieben zu kontrollieren. Denn die Machthaber haben keine Hardware, die sie zu gefühlslosen Wesen macht, sondern sie leben ein recht gutes Leben mit Gefühlen, Reichtum und leckerem Essen. Schließlich arbeiten ja ihre Dronen unter der Erde für ihr Wohlbefinden…

Die Widerstandsgruppe bekämpft dieses System und versteckt sich auch oberhalb, aber ab und zu gehen sie runter um Glitcher, so wie Zoe, zu retten.

Zoes Freund Max  ist auch ein Glitcher, aber er empfindet Gefühle für Zoe, die sie nicht erwidert und deswegen bedrängt er sie auch recht häufig. Trotzdem hält Zoe zu ihm.

Ich bin beeindruckt von der Darstellung dieses Systems und vor allem von der Darstellung der Charaktere. Es war eine  reine Freude zu sehen, wie Zoe nach und nach ihre Gefühle entdeckt, die sie anfangs geschwächt haben, aber am Ende so stark machten, dass sie alleine die Bösewichte zurückschlagen konnte. Yeah, kickass Bräute an die Macht! 😀

Die Beziehung zwischen Adrien und Zoe hat sich recht schnell entwickelt, um nur genauso schnell wieder niedergemacht zu werden. Das sollte man nicht als negativ werten, denn schließlich hat dies zu vielen Entdeckungen geführt, die man wahrscheinlich nicht hätte machen können, wenn Zoe als an Adrien hätte denken müssen. Trotzdem kamen mir hier und da ein paar Tränchen.

Ich habe die ganze Zeit über versucht Max nicht als Bösewicht zu sehen, aber seine reine unkontrollierbare sexuelle Begierde für Zoe haben ihn zu einem widerlichen Typen gemacht, der jedes Mal Zoe bedrängt hat. Arme Zoe hat ja keine Ahnung was Lust und Vergnügen sind. Sie hat Max immer nur nachgegeben, weil sie ihn nicht verletzten möchte. Zum Glück hat er es nie geschafft, sie ins Bett zu kriegen, da Adrien immer dazwischen gefunkt hat.

So sehr in meinem Kopf Max ein Bösewicht ist, so sehr ist er es eigentlich zum Teil auch nicht. Der eigentliche Bösewicht agiert im Hintergrund und glaubt mir mit so einer Wende hab ich nicht gerechnet. Die letzten 50 Seiten war nicht mehr ans Aufhören zu denken.

Fazit:

Fan von Dystopias? UNBEDINGT LESEN!! SEHR EMPFEHLENSWERT!!!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s