[Rezension]: Renegade: Tiefenrausch – J.A. Souders

Evies Leben ist perfekt – perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist.

Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt.

Meine Meinung:

 Die Handlung dreht sich nur um Evie und ihr “perfektes” Leben, das komplett auf den Kopf gestellt wird mit dem Auftauchen von Gavin. Erst durch sein Auftauchen wird Evie bewusst, wie unperfekt ihr Leben doch ist. Sie war bis zum Zeitpunkt von Gavins Auftauchen die Marionette von Mutter. Kurzerhand beschließt sie, ihm bei der Flucht zu helfen und letztendlich bleibt ihr aufgrund der Umstände nichts anderes übrig als mit ihm zu fliehen. Aber diese Entscheidung hatte sie eigentlich schon vorher gefällt (zumindest hatte ich so ein Gefühl..). Das Buch ist von Anfang an ein Bündel voller Spannung und Fragen. Ich habe es innerhalb eines Tages gelesen! Was einen anfangs noch wundern lässt, ist, dass die ersten paar Kapitel alle gleich anfangen. Dies verdeutlicht auf eine sehr kreative Art Evies Erinnerungslücken, die von keiner anderen als Mutter veranlasst werden. Dadurch erfährt der Leser immer mehr von Evies Welt und ihrem Leben als die “Tochter des Volkes”.

Doch das wahre Abenteuer ist nicht die Flucht an sich, sondern viel mehr die Aufdeckung von Mutters Geheimnissen und glaubt mir, Mutter würde alles tun, damit keine ihrer Geheimnisse aufgedeckt werden. Sie empfindet rein gar nichts für Evie, denn diese ist ja nicht mal ihre Leibliche Tochter. Evie wurde aufgrund ihrer Gene als “perfekte” Tochter ausgesucht. Doch Evie ist mit unter einer von Mutters größeren Geheimnissen. Denn sie ist nicht nur ein einfaches 16-jähriges Mädchen, nein, sie eine wandelnde Zeitbombe..Evie wurde als Kind zur Vollstreckerin erzogen, d.h. sie tötete Menschen, die gegen Mutters Gesetze verstießen. Ab und an mal lösen bestimmt Dinge diese antrainierte Lust zum Morden aus. Mutter hat natürlich noch ein paar größere Geheimnisse, die Evie und Gavin auf ihrer Flucht aus Elysium aufdecken.

Natürlich hat jede Heldin auch eine gute Freundin. Evies Freundin, Macie, arbeitet im Labor und hilft ihr ab und an mal. Sie weiß auch, dass Mutter irgendetwas mit Evies Erinnerungen macht, doch leider kann sie nichts weiter tun, als Evie zu unterstützen. Und leider werden sie und ihr Verlobter auch Opfer von Mutters bösen Plänen.

Gavin ist ein starker Hintergrund-Hauptcharakter (merkwürdiger Begriff..gemeint ist, dass Gavin zwar ein Hauptcharakter ist, aber eigentlich ist er mehr im Hintergrund..). Er unterstützt und hilft Evie wo auch immer er kann. Ich bin mir sicher, dass er für Evie einfach alles aufgeben würde. Wie gesagt, er ist mehr im Hintergrund tätig, da das Augenmerk mehr auf Evie liegt.

Evie ist ein toller Charakter. Sie mag zwar “schwach” wirken, aber man ist das eine Powerfrau! Wie gesagt, sie wurde als kleines Kind zur gefühllosen Killerin ausgebildet und wurde dann zur Tochter des Volkes ausgewählt. Deswegen musste Mutter ihr Gehirn wieder umpolen. Doch Evies Wille ist so stark, dass sie selbst als sie erfährt, dass sie mal eine Vollstreckerin war, nicht daran zerbricht. Sie heult nicht rum und gibt auch nicht so schnell auf. Eher im Gegenteil, sie bekämpft Mutter mit ihren eigenen Waffen! Und so sehr sie auch Elysium mag, sieht sie ein, dass sie zum Überleben fliehen muss und entscheidet sich letzendlich für die Oberfläche und Gavin.

Renegade erinnert mich vom Aufbau her ein bisschen an “Pandemonium” von Lauren Oliver und an “Brave New World” von Aldous Huxley. Gefühle sind nicht erlaubt, der Partner wird aufgrund der Gene ermittelt und wer Kinder haben kann, welchen Beruf jemand ausübt etc wird alles durch Mutter bestimmt.

Fazit:

Definitiv ein Must-Read!! Die Handlung ist packend und wir haben eine starke Heldin, die mal ihren eigenen Weg geht und viele viele Fragen, die noch unbeantwortet sind!

Vielen lieben Dank an den  Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!

~

Since the age of three, sixteen-year-old Evelyn Winters has been trained to be Daughter of the People in the underwater utopia known as Elysium. Selected from hundreds of children for her ideal genes, all her life she’s thought that everything was perfect; her world. Her people. The Law.

But when Gavin Hunter, a Surface Dweller, accidentally stumbles into their secluded little world, she’s forced to come to a startling realization: everything she knows is a lie. Her memories have been altered. Her mind and body aren’t under her own control. And the person she knows as Mother is a monster.

Together with Gavin she plans her escape, only to learn that her own mind is a ticking time bomb… and Mother has one last secret that will destroy them all.

 

My opinion:

As you can guess, “Renegade” is all about Evie’s so-called perfect life which turns into a complete mess after Gavin stumbles into her life. Her life was a mess before she met Gavin but just as she meets Gavin, she realizes that. Mother, who is also the ruler of Elysium, planned Evie’s life and every now and then, when Evie was not acting like Mother wanted her to, she would ask Evie’s therapist to erase Evie’s memories. So, everyday is a new beginning for Evie. The author makes this clear by using the same beginning for the first few chapters.

This book, this story is just so action packed and there are so many surprises! I don’t want to tell you everything (actually I really would love to tell you every detail…) but I can tell you one thing: Evie is a kick ass protagonist (literally). She is so strong (not just psychologically but also physically) and I love how she teams up with Gavin (I mean, he could have used her to get out of Elysium) and uses her own weapons to fight back!

The main focus is not Evie’s and Gavin’s escape but Mother’s secrets. Believe me, she has all kinds of secrets and she would do anything to keep her secrets. Really anything! She does not have any feelings for Evie, because Evie is not her real daughter. She was just chosen due to her genes and thus she is replaceable. So, Mother tries to destroy not just Evie’s life but also that of her friends.

All in all, a really great début with a lot of secrets, action and just kick ass characters! Definitely a must-read!!

Regards,

Cherry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s