[Rezension]:Die dunkle Chronik der Vanderborgs #3: Louisa – Mein Herz so schwer von Bianka Minte-König

Jahrzehnte sind vergangen. Die Wiedervereinigung bringt das Gut Blankensee zurück in den Besitz der Vanderborgs. Als die junge Louisa beginnt, mit ihren Freunden das heruntergekommene Gut zu renovieren, sieht sie sich unvermittelt mit der vampirischen Vergangenheit ihrer Familie konfrontiert. Vor ihr steht für einen kurzen unheilvollen Moment ein faszinierender fremder Mann, den sie bereits aus ihren Träumen kennt. Sofort lodert zwischen Louisa und dem geheimnisvollen Fremden ein Feuer, das tödlicher nicht sein könnte. Ahnungslos betritt sie das Refugium des vampirischen Zweiges der Familie und findet die >Dunkle Chronik der Vanderborgs<, welche ihr auch ihre eigene dunkle Herkunft enthüllt.

Vielen lieben Dank an den Otherworld Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!

Eigene Meinung:

Mit diesem Band endet die wunderbare Triologie der Vanderborgs. Wo soll ich bloß anfangen? Am besten mit dem Anfang: Die Handlung spielt sich vor dem Hintergrund der Wiedervereinigung ab. Die Vanderborgs haben ihr Gut auf Blankensee an die DDR verloren und nun sollen sie es wieder erhalten. Louisa ist vollkommen begeistert von dieser Idee, ihre Mutter nicht. Nachdem ihre Mutter das Gut schriftlich ablehnt, nimmt Louisa es als nachfolgende Erbin an. Am Anfang war sie noch begeistert, aber als sie sieht in was für einem Zustand das Gut sich befindet, ebbt ihre anfängliche Freude ab. Ihre Freunde machen ihr wieder Mut und gemeinsam möchten sie es renovieren. Ob sie diesen Albtraum überleben werden? Dies ist nur der eine Handlungsstrang, ein weiterer sind Louisas Träume von einem fremden Mann, den sie nicht nur in ihren Träumen begehrt. Als sie das Gut zum ersten Mal besucht, trifft sie auf ihn, aber nur sie kann ihn sehen sonst niemand. Sie weiß, dass es eine Verbindung zwischen dem Gut und ihrem Traummann gibt, aber ob sie die Wahrheit über ihn und über ihre eigene Familie verkraften kann?

Band 2 endete mit dem Zweiten Weltkrieg und in diesem Band sind nahezu 45 Jahre vergangen. Am Anfang ist man verwirrt und man fragt sich, was aus den verbliebenen Vanderborgs geworden ist. Ob sie noch leben oder nicht..Aber Bianka Minte-König wäre nicht Bianka Minte-König, wenn sie uns sofort zu Beginn erzählt, was in diesen 45 Jahren alles geschehen ist. Wir erfahren erst nach und nach was passiert ist und wieso Louisas Mutter das Gut hasst. Sie rekonstruiert die Vergangenheit und man ist einfach gefangen. Nicht im negativem Sinne, sondern die Handlung ist so packend beschrieben, dass es einem schwer fällt aufzuhören.
Vorallem, wenn ihr Band 1 der Reihe gelesen habt, dann werdet ihr euch bestimmt freuen, Amadeus in diesem Band wiederzutreffen. Ich habe mir heute den ersten Band bestellt und freue mich schon es zu lesen. Keine Sorge, wenn ihr noch kein Buch aus der Vanderborg-Reihe gelesen habt, denn auch dieses Buch kann für sich alleine gelesen werden. Die Charaktere entwickeln sich nach und nach und vergangene Dinge werden hier nochmals beschrieben.

Aber nun zum Cover: Schaut euch mal die Cover von den ersten zwei Bänden an und nun das von diesem Band. Ich finde es gruselig. Mir gefällt das Cover überhaupt nicht! Wenn die Augen nicht so eine komische Farbe hätten, dann wäre es bestimmt schöner…

Fazit:

Auf alle fälle lesenswert! Ich habe euch nicht viel verraten, weil man dieses Buch einfach lesen sollte. Mir fehlen die Worte, um die Handlung richtig zu beschreiben (& leider ist da auch ein gewisser Zeitdruck..).

Liebe Grüße

Cherry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s