[Rezension]: Nightshade 01 – Die Wächter von Andrea Cremer

Calla Tors Lebensweg scheint schon von Geburt an festzustehen: Calla wurde als Kriegerin geboren, und in ihrem achtzehnten Lebensjahr soll sie den verführerischen Werwolf Ren Laroche heiraten, um mit ihm gemeinsam ein neues Rudel anzuführen. Doch Callas Leben wird völlig auf den Kopf gestellt, als sie einen gut aussehenden Menschenjungen rettet und sich in ihn verliebt. Mehr und mehr beginnt Calla ihre Bestimmung in Frage zu stellen. Doch ist ihre Liebe stark genug, um dafür alles aufs Spiel zu setzen, was sie bisher kannte?

Inhalt/Meine Meinung:

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen! Gleich zu Beginn rettet Calla, die sich in Wolfsform befindet, Shays Leben. Er wurde von einem Bären angegriffen und sie vertreibt den Bären. Danach verwandelt sie sich vor seinen Augen wieder in einen Menschen. Aber nicht nackt. Ich habe nicht erwartet, dass Shay so ruhig bleibt. Kein Geschrei und keine Panikattacken. Aber dies war nur der erste Teil der Rettung. Denn Shay hat zu viel Blut verloren und könnte sterben, deswegen zwingt Calla ihn ihr Blut zu trinken. Nachdem er ihr Blut getrunken hat, haut sie ihn um und trägt ihn zu seinem Auto. Sie denkt, dass sie ihn wahrscheinlich nie wieder sehen wird, aber es stellt sich heraus, dass Shay der neue Schüler an ihrer Schule ist. Er versucht mit Calla über den Vorfall zu sprechen, aber Calla weist ihn ab und da sie eine Alpha-Wölfin ist, hilft ihr ihr Rudel.

Callas Zukunft steht von dem Tag ihrer Geburt an fest. Sie soll den Alpha – Wolf der Banes heiraten. Leider ist Ren, ihr Verlobter, bekannt für seine Affären. Deswegen vertraut Calla ihm nicht. Aber die beiden kommen sich näher. Nur leider stört Shay. Calla weiß, dass sie Ren heiraten muss, um die Feindschaft zwischen den Nightshades und Banes zu beenden und sie fühlt sich auch zu Ren hingezogen, aber für Shay empfindet sie mehr. Zuerst versucht sie ihre Gefühle für Shay zu unterdrücken, aber sie merkt bald, dass dies nicht möglich ist. Shay ist auch kein gewöhnlicher Sterblicher. Alle anderen Menschen haben Respekt vor Calla und Ren und ihrem Rudel, aber Shay nicht. Sein Onkel ist einer der Hüter. Die Hüter sind die Herren der Wächter, also der Wölfe. Als Ren und Calla den Auftrag erhalten sich um Shay zu kümmern, vertieft sich die Beziehung zwischen Shay und Calla. Calla erzählt ihm schließlich fast alles über ihre Welt und dann beginnen sie zusammen eines der verbotenen Bücher zu übersetzen und Calla wird gezwungen ihre Welt und dessen Regeln zu hinterfragen.

Man wird gleich in die Geschichte geschleudert ohne vorher zu wissen, was den eigentlich los ist. Das Buch offenbart seinem Leser erst nach und nach die Geheimnisse der Wölfe. Mit jedem Kapitel erfährt man mehr über Calla, ihre Gefühle und ihre Welt. Zuerst versteht man nicht wieso sie so handelt, wie sie handelt, aber nach und nach begreift man, dass sie sich strengstens an bestimmte Regeln halten muss. Oder zuerst denkt man, dass Shay beschützt werden muss, weil sein Onkel ein Hüter ist, aber im Laufe der Geschichte wird man des Besseren belehrt. Manchmal kam ich mir vor wie ein Kind an Ostern, das gerade ein Ei gefunden hat.

Womit ich Probleme hatte, war die Lebensweise der Alpha-Wölfe und Wölfinnen. Alpha-Wölfe dürfen alles tun und lassen, wohingegen eine Wölfin immer „rein und unberührt“ sein muss.  Alpha-Wölfe dürfen sogar vergebene Alpha-Wölfinnen für sie beanspruchen. Ähm..Hallo?! Wieso lehnen sich die Wölfinnen nicht auf?? Da hätte ich mir mehr Widerstand gewünscht, aber was solls..

Das Ende des Buches war nur zum Teil überraschend. Ich habe schon geahnt, dass es so kommen würde, aber trotzdem war ich überrascht. Aber wie es endet, verrat ich nicht^^

Fazit: 

Normalerweise bin ich kein Fan von Wölfen, aber dieses Buch ist so spannend und faszinierend, dass man es kaum erwarten kann den nächsten Band zu lesen.

Vielen lieben Dank an den  Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!

Liebe Grüße

Cherry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s