[Rezension]: Tod in Neverland von Ronald Malfi

Kelly Rich, die sich vor langer Zeit von ihrer Familie abgewandt hat, ist gezwungen, nach Hause zurückzukehren, als ihre Schwester in einen mysteriösen Unfall verwickelt wird. Nachdem sie jahrelang die Ereignisse unterdrückt hat, die sie zur Flucht bewogen, muss sie das Geheimnis ihrer Vergangenheit lüften, um ihre Schwester zu retten. Aber in der unheimlichen Ortschaft Spires, ihrer einstigen Heimat, in der kalte Herzen herrschen und im Wald tödliche Geheimnisse lauern, ist nichts, wie es scheint. Kelly wird in die Traumwelt ihrer Kindheit gestürzt und muss sich ihrer Rolle in den Tragödien stellen, die ihre Familie heimsuchen …

Inhalt: 

Kelly Rich lebt in Manhattan und arbeitet an ihrer Serie. Sie war einmal verheiratet und hat ihren Namen beibehalten nach der Scheidung. Josh, der sie heimlich bewundert, ist ihr Kameramann. Er und Kelly haben einige Geheimnisse, die sie niemandem anvertrauen möchten. Josh wurde vor ein paar Jahren angeschossen und wäre beinahe gestorben. Eine Zeit lang hatte er Angst auf die Straße zu gehen, doch Kelly hat ihn mit ihrem Projekt gerettet. Kelly wiederum war, vor ihrer Ehe, drei Jahre lang in einer psychatrischen  Frauenheilanstalt. Aber sie kann sich nicht mehr erinnern, warum sie damals dorthin gebracht wurde. Das Einzige, woran sie sich erinnert, ist, dass sie ihr Elternhaus hasst. Sie kann sich nicht an ihre Kindheit erinnern und möchte es auch nicht. Doch eines Tages wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Der Angestellte ihres Vaters hinterlässt eine Nachricht auf ihrem Anrufbeantworter. Er erzählt ihr von dem Angriff auf ihre Schwester Becky und fordert sie auf nach Spires, ihrer Heimatstadt, zu kommen. Doch noch vor dem Anruf geschehen merkwürdige Dinge, wie z.B. sind die Aufnahmen von Nellie, eine ihrer besonderen Darsteller, kaputt, obwohl sie vorher funktioniert haben.

Nellie ist eine alte Dame, die keine Beine mehr hat und Kelly möchte mit ihrer Serie zeigen, dass es viele besondere Menschen gibt, die jeden Tag aufs Neue viele Hürden überwinden. Aber was Kelly nicht weiß, ist, dass Nellie eine besondere Gabe besitzt, mit der sie manchmal die Zukunft sieht oder die Gedanken anderer lesen kann. Nellie weiß auch, dass Kelly eine viel größere Macht besitzt und genau diese Macht ist der Grund, warum Kelly vieles vergessen hat. Den durch diese Macht hat sie ihren Albtraum in die Welt gesetzt und somit einen mächtigen Widersacher erschaffen. Und erst wenn sie den besiegt hat, kann sie Becky retten. Wird sie es schaffen ihr eigenes Monster zu töten? Wenn nicht, was wird dann aus Kelly und Becky?

Aus dem Buch:

„…Da wurde ihr klar, was der Tod wirklich bedeutete, nämlich dass es im Tod keinen Ausdruck gab, kein Lächeln, kein Weinen, kein Lachen, keinen Schmerz. Dass die Tiere aus irgendeinem Grund um die Fülle solcher Emotionen betrogen worden waren, verängstigte Kelly. Ihre stumpfen Blicke und ihr starres Fleisch vermittelten ihr ein gewisses Gefühl von Dauerhaftigkeit, von Endgültigkeit, und die Erkenntnis solcher Wahrheiten schürte die Beklommenheit in ihr…“ – S. 361

„…Karten, dachte sie. Mit der Vorderseite nach unten gestapelt, die Geheimnisse verborgen, die Geschichten unerzählt und vergessen. Verborgene Bücher. Bilderbücher…“ – S.415

Eigene Meinung: 

Wo fang ich bloß an?  Das ganze Buch ist ein Geflecht aus Handlungen, die alle ineinander übergreifen. Aber jede noch so verschiedene Handlung führt zu Kelly. Das Besondere an dieser Geschichte ist, dass man zu Beginn viele verschiedene Charaktere, unterteilt in Haupt- und Nebencharaktere, ohne ihren Hintergrund oder ihre Beziehung zueinander zu kennen, kennen lernt. Normalerweise verschwinden meistens die Nebencharaktere wieder, aber nicht in „Tod in Neverland“. Hier werden aus Nebencharakteren Hauptcharaktere. Aber der Autor entwickelt so eine unglaubliche Geschichte, die alle Charaktere miteinander verbindet. Natürlich haben alle Charaktere wiederum einen gemeinsamen Faktor. Bingo! Es ist Kelly, die zu fast allen eine gewisse Verbindung bildet.

Kelly ist nicht nur besonders, weil sie die Hauptprotagonistin ist, sondern, weil sie sich von einem flat character zu einem round character weiterentwickelt. Zu Beginn schien sie wie ein kleines verängstigtes Kind. Sie wurde von ihren Albträumen heimgesucht und von ihren Ängsten bestimmt. Sie war nicht fähig klar zu denken, weil sie einiges aus ihrem Gedächtnis, darunter ihre Kindheit, verdrängt und vergessen hat. Doch je mehr sie sich an etwas erinnerte, desto stärker wurde sie. Sie stellte sich selbst und ihrem Monster und besiegte ihn bzw. ihre Ängste. Doch alleine hätte sie ihren Widersacher nicht besiegen können, da er ihren Geist bzw. ihren Verstand manipulieren konnte und sich von ihren Ängsten ernährte. Nellie, die alte Frau ohne Beine, hat sowie Kelly eine besondere Fähigkeit und unterstützt Kelly mit aller Macht bei ihrem Kampf. Sie wusste von Anfang an, dass Kelly mächtig ist. Viel mächtiger als sie selbst und dass ihr Treffen kein Zufall war, sondern das Kelly sie unbewusst aufgesucht hat. Aber nicht nur Nellie hat Kelly gerettet, sondern Josh auch. Josh hat Kelly nicht körperlich Kraft gegeben, sondern er hat mithilfe von Nellie ihr seelisch seine Kraft geliehen.

Zu Nellie möchte ich nicht noch mehr verraten (hab ich das nicht schon?!) , aber zu Joshs und Kellys Beziehung. In dem Buch gibt es neben den zahlreichen Handlungen keine Liebesbeziehung zwischen Kelly und Josh. Ja sie werden ein Paar, aber wir erfahren davon erst im Epilog etwas. Die beiden sind nur die ersten paar Kapitel zusammen und dann wieder im Epilog. In den letzten paar Kapiteln  hilft Josh Kelly zwar, aber wie gesagt, nicht körperlich, sondern seelisch. Die ganze Geschichte dreht sich hauptsächlich nur um Kelly und ihren Ängsten bzw. ihrem Monster.

Einen kleinen Makel hat das Buch schon. Es ist nichts großes. Undzwar sind es die Rechtschreibfehler, die mich gestört haben, aber das wars auch schon.

Fazit: 

Auf dem Buchrücken steht, dass es ein gutes Horror Buch ist, aber mMn hat das Buch nichts horrormäßiges. Es ist aber ein Meisterwerk des Mystery-Thrillers, das einen mit seiner Handlung, mit den Charakteren und ihren Entwicklungen und mit Spannung in voller Länge überzeugt.

Vielen lieben Dank an den  Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!

Liebe Grüße

Cherry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s