[Rezension]: Eyes Like Stars von Lisa Mantchev

 Welcome to the Théâtre Illuminata, where the characters of every play ever written can be found behind the curtain. They were born to play their parts, and are bound to the Théâtre by The Book–an ancient and magical tome of scripts. Beatrice Shakespeare Smith is not one of them, but they are her family–and she is about to lose them all and the only home she has ever known.

Inhalt: 

Beatrice Shakespeare Smith ist im Théâtre Illuminata aufgewachsen und das Besondere an diesem Theater ist, dass dort alle Charaktere aus allen Theaterstücken leben. Jeder hat seine bestimmte Rolle. Nur Beatrice hat nichts zu tun außer dem Theaterdirektor ärger zu bereiten. Deswegen soll sie das Theater verlassen. Sie darf nur bleiben, wenn sie auch eine Aufgabe findet. Nate, ein Pirat, ist sofort an ihrer Seite und unterstützt sie. Ihr Gegenspieler ist Ariel. Zu ihm spürt sie zwar eine gewisse Anzeíehungskraft, aber er tut alles, um sie am Bleiben zu hindern. Nate gibt ihr ein Amulett, das aus Sednas Knochen gemacht wurde. Wenn es in Berührung kommt mit Salzwasser, dann taucht Sedna auf. Doch weitere Gedanken kann sie sich nicht darum machen, denn Ariel bringt alles durcheinander und zerstört beinahe das Theater…Aber nicht nur die Zukunft des Theaters ist in Gefahr, sondern Nate auch.

Eigene Meinung:

Beginnen wir mal mit dem Cover. Ich habe dieses Buch hauptsächlich nur wegen seinem Cover gekauft. Es ist wirklich bezaubernd. Auch die Cover der Folgebände sind umwerfend. 

Der Inhalt hat mich nicht wirklich angesprochen, aber ich habe mich nur zum Teil getäuscht. Der Anfang (ca. die ersten 100 Seiten) waren einfach nur langweilig. Die ganzen Charaktere wurden vorgestellt und man gewöhnt sich langsam an den Schreibstil.

Aber sobald man den Anfang geschafft hat, beginnt die eigentliche Handlung. Die Autorin baut einige Überraschungen ein. Man erfährt nach und nach etwas über Beatrices Vergangenheit. Und nicht jeder Bösewicht ist wirklich böse. Wer möchte schon auf ewig gefangen sein?

 Mein Bauchgefühl sagt mit, dass Katy Perrys „ET“ ganz gut passt. Es beschreibt so ein bisschen Beatrices und Ariels Beziehung. Hier ist ein ET-Cover:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s