Die dunkle Chronik der Vanderborgs #2: Amanda deine Seele so wild von Bianka Minte-König

Der angehende Psychiater Conrad Lenz lernt die 17- jährige Amanda in einer privaten Berliner Nervenheilanstalt kennen. Sie ist schwer traumatisiert und hat ihre Erinnerung verloren. Ihr Schicksal liegt im Dunkeln, bis er sich in sie verliebt und die Tragödie ihres bisherigen Lebens Stück für Stück entschlüsselt. Konfrontiert mit ihrer zweifelhaften Herkunft und der vampirischen Vergangenheit ihrer Mutter Estelle, wird Amanda in den Kampf mit ihrer Familie und unberechenbaren mystischen Mächten gezwungen … Denn in den Karpaten lauert Utz, ihr gesetzlicher Vater, mit seinen Untoten auf den passenden Moment, um sein Recht an ihr einzufordern und ihr das Liebste zu nehmen, was sie hat. Erneut fallen dunkle Schatten auf die Familie Vanderborg.

Inhalt:

Amanda lebt in Blankensee mit ihrer Mutter und ihren Verwandten. Beim ersten Weltkrieg hat sie ihren Vater Amadeus verloren. Seitdem hat sie das Gefühl, dass ihre Mutter sie völlig meidet. An ihrem 14.ten Geburtstag verschwindet ihre Mutter und dies ist der Tag an dem sie in eine Psychiatrie eingewiesen wird aufgrund ihren Angriffen auf Bedienstete und Familienmitglieder. Sobald sie Blut sieht, riecht „erwacht“ in ihr ein Monster, das nach Blut lechzt.

In der Psychatrie möchte der Leiter sie erstmal beobachten und dann entscheiden, ob sie mit der Elektroschock-Therapie behandelt werden soll. Als einer der Pfleger sie vergewaltigen will, greift sie ihn an und beißt ihn. Von da an wird sie mit der Elektroschocks behandelt. Dies hat jedoch zu Folge, dass sie nach und nach ihre Erinnerung verliert und in eine Starre verfällt, d.h. sie ist weder tot noch lebendig und sie nimmt auch nichts mehr zu sich. In dieser Fassung findet Conrad Lenz sie.

Lenz ist ein Psychiater, der seine Patienten nach Freuds Lehren behandelt. Er kümmert sich sehr liebevoll um Amanda, um sie so aus ihrer Starre zu befreien. Doch Amanda kommt wieder zu leben, indem sie Blut trinkt. Lenz hilft ihr die Behandlung nicht in der Psychatrie weiter zu machen, sondern auf ihrem Gut in Blankensee. Doch da sie nicht auf Ewig dort bleiben kann, darf sie bei ihrem Großvater in Berlin wohnen. Beide versuchen die Anziehung zwischen ihnen zu verleugnen. Denn Conrad möchte Amandas Vertrauen als ihr Arzt nicht missbrauchen und Amanda hat Angst ihn zu töten. Denn jedes Mal, wenn sie sich küssen, spürt sie diesen Drang ihn zu beißen.

Als sie eines Tages in Blankensee die Chronik ihrer Mutter Estelle findet, erfährt sie, dass sie eine Vampirin ist und auch über die schreckliche Vergangenheit ihrer Mutter. Aber Lenz erzählt sie nichts davon. Sie erfährt auch, dass Amadeus vielleicht gar nicht ihr leiblicher Vater ist, sondern, dass ein Mann namens Utz, der der Ehemann ihrer Mutter ist, genauso gut ihr Vater sein kann. Durch diese Chronik gerät ihre Beziehung zu ihrer Mutter in ein neues Licht. Genauso überraschend ist es für sie, ihren Onkel Friedrich auf dem Gut in Blankensee zu finden. Friedrich wurde von Estelle in einen Vampir verwandelt, um seine Kriegsverletzungen zu heilen.

Als sie eines Tages eine Einladung von ihrer Mutter erhält, die sie auf ihr Schloss in den Karpaten einlädt, erinnert sie sich wieder an das Verschwinden ihrer Mutter. Utz hat sie gewaltsam mitgenommen und sie übel vor ihren Augen zugerichtet. Deswegen beschließt sie ihre Mutter zu retten. Ihr Großvater, ihr Onkel und Lenz begleiten sie. Denn allen ist klar, dass Utz sie in eine Falle lockt.

Doch die Geschehnisse in Utz‘ Schloss verändern nicht nur das Leben der Vanderborgs, sondern sie bringen auch einen Fluch auf Conrads und Amandas Leben, der nicht nur ihre, sondern die ihrer Kinder auch beeinflusst.

Neben dem Fluch, der auf Conrad lastet, wird ihr Familienglück auch durch die Nationalsozialisten bedroht. Ist ihre Liebe stark genug das alles durchzuhalten oder aber werden sie daran zu Grunde gehen?

Eigene Meinung:

Um ehrlich zu sein, habe ich das erste Buch der Vanderborg Chronik gar nicht gelesen, aber nevertheless hatte ich keine Probleme beim Lesen. Denn jedes Buch erzählt die Geschichte eines Vanderborgs und baut auch nicht auf dem vorhergehenden Buch auf. Aber dieses Buch hat mir so gut gefallen, dass ich mir wahrscheinlich die anderen Teile irgendwann einmal kaufen werde.

Was mein Leserherz hoch erfreute, ist die Tatsache, dass die Geschichte zur Zeit der Weimarer Republik und der Nationalsozialisten spielt. Diese Zeit beeinflusst die Charktere in ihrem Handeln und Denken auch. Vorallem (ACHTUNG SPOILER!!!) der Konflikt zwischen Amanda, die eher kommunistisch gesinnt ist, und ihrem Sohn, der völlig von den Nazis beeindruckt ist (natürlich ändert er sich später) bauen auch so eine gewisse Spannung.

Zu Beginn ist alles etwas verwirrend, aber im Laufe des Lesens verbessert sich dies, da Amanda dann auch ihre Erinnerungen wiedererlangt und die Geschichte  richtig erzählt.

Am Anfang erinnerte mich diese Buch sehr stark an Tanja Heitmanns „Morgenrot“. Amanda weiß ja zu Beginn gar nicht, dass sie eine Vampirin ist. Sie glaubt, dass sie eine gespaltene Persönlichkeit hat und dass in ihr ein Monster lebt, das nur nach Blut dürstet.

Rührend ist auch die Liebe zwischen Conrad und Amanda. Obwohl beide nicht menschlich sind, schaffen sie es ihre Beziehung aufrechtzuhalten. Und ich weiß nicht ob ich an manchen Stellen genauso gehandelt hätte wie Amanda, z.B. ob ich Conrad jemals hätte verzeihen können, dass er eines seiner Kinder getötet hat.

Fazit:

Das Buch ist ducrh und durch spannend zu lesen. Obwohl es an manchen Stellen recht tragisch ist, ist es auch bittersüß. Es enthält alles, was ich in einem guten Buch suche. Spannung, Fantasy, Romantik, und ein tragisches Ende. Natürlich soll das nicht heißen, dass ich Bücher mit tragischen Enden liebe. Meiner Meinung nach sollte jeder, der gerne Fantasy Bücher liest, auch dieses hier lesen.

Vielen lieben Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!

Liebe Grüße

Cherry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s