Die Gabe der Magie von Kathleen Duey

Vielen lieben Dank an den Penhaligon Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!

Hinter vielen bösen Taten steckt eine gute Absicht …

Eine romantische Liebesgeschichte im Schatten eines unbarmherzigen Schicksals — der atemberaubende Auftakt einer packenden Trilogie der amerikanischen Erzählerin Kathleen Duey!

Seit Sadimas Mutter bei ihrer Geburt durch die Machenschaften einer betrügerischen Magierin starb, hasst ihre Familie alle, die sich der Zauberei verschrieben haben. Doch Sadima verfügt selbst über magische Kräfte und bricht auf, um mehr über ihre Gabe herauszufinden. Bald darauf lernt sie den jungen Magier Franklin kennen — und verliebt sich in ihn. Doch Franklin sieht sich außerstande, Sadimas Gefühle zu erwidern. Denn er und sein ehrgeiziger Freund Somiss haben sich einer großen Aufgabe verschrieben — der Gründung einer Akademie der Magier.
Viele Jahre später tritt der naive Hahp als Novize in eben diese Akademie ein. Groß sind seine Erwartungen, als er das Studium der Zauberei beginnt. Doch noch viel größer ist der Schock, als die Lehrer Hahp und seinen Mitschülern verkünden, dass nur einer von ihnen die Ausbildung überleben wird. Denn der Weg zur Magie ist gefährlich. Und bereits der kleinste Fehltritt kann den Tod bedeuten …

Inhalt:

Das Buch beginnt mit dem Tod von Sadimas Mutter. Sie liegt in den Wehen und braucht eine Hebamme. Doch statt einer Hebamme finden Sadimas Vater und Bruder nur eine Betrügerin, die sich als Magierin ausgibt. Die Frau „hilft“ Sadimas Mutter indem sie die Familie bestiehlt und auch noch für den Tod von Sadimas Mutter verantwortlich ist. Seit diesem Tag hassen und vermeiden Sadimas Vater und Bruder jegliche Art von Magie. Doch Sadima hat eine magische Fähigkeit, die sie vor ihrem Bruder und Vater verheimlicht. Sie versteht nämlich die Gedanken der Tiere. Eines Tages lernt sie Franklin kennen, der sie bittet eines Tages ihm in die Stadt zu folgen. Jahre später verlässt sie ihr Elternhaus, weil sie das Gefühl hat ihrem Bruder zu Last zu fallen, der heiraten möchte. Sie reist mehrere Tage und als sie in der Stadt ankommt, findet sie mithilfe von einer Magierin Franklin wieder.  Franklin lebt mit seinem Freund Somiss in einer kleinen Wohnung. Somiss möchte eine Magierschule aufbauen und Franklin hilft ihm dabei. Somiss sammelt alle möglichen Lieder und Texte, die etwas mit Magie haben und Franklin schreibt diese ordentlich auf/ab..

Der zweite Handlungsstrang handelt von Hahp, der eine Magierschule besucht. Er ist einer von acht Schülern. Doch nur einer wird zum Magier und der Rest wird wahrscheinlich sterben. Sein Zimmergenosse ist sehr ehrgeizig, doch leider schafft er es nicht essen zu zaubern. Doch Hahp gelingt dieser Zauber und zwar nur ihm. Der Alltag ist sehr monoton und es geht jeden Tag ums Überleben.

Fazit:

Also ich habe wirklich noch nie so lange an einem Buch gesessen. Es ist nicht langatmig, aber mMn unglaublich langweilig. Ich habe nur bis Kapitel 32 gelesen und die ganze Zeit über gab es keine neue Handlung. Es ging die ganze Zeit über nur entweder um Hahps Bemühungen Essen zu zaubern oder um Sadimas Alltags Leben mit Franklin und Somiss. Die Autorin hat zwar alles schön kurz gehalten, aber an die Story hat sich nicht weiterentwickelt.

Mein nächster Kritik Punkt ist die „Romantik“. In diesem Buch gibt es kaum romantische Szenen. Die Atmosphäre und Stimmung haben einfach kein romantisches Feeling gehabt. Es waren nur Sätze, die romantisch klingen sollten.

Zu Beginn hab ich das Buch gerne gelesen, denn die Handlung war am Anfang noch interessant, aber je mehr man las, desto mehr verlor die Geschichte an Spannung. Irgendwann musste ich mich zwingen das Buch zu lesen.

Kurz gesagt: Ich würde das Buch leider niemanden empfehlen.

Liebe Grüße

Cherry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s