Evernight von Claudia Gray

Eine Liebe auf Leben und Tod

An jedem Ort wäre Bianca lieber als an diesem: Das Evernight-Internat ist eine Eliteschule, und die anderen Schüler sind einfach zu perfekt – zu clever, zu schön, zu rücksichtslos. Bianca weiß, dass sie niemals dazugehören wird, und reißt aus. Doch sie soll nicht weit kommen. Noch auf dem Gelände der Schule läuft sie Lucas in die Arme. Der junge Mann ist ebenso ein Einzelgänger wie sie, und er ist anscheinend fest entschlossen, das auch zu bleiben. Bianca merkt sehr schnell, dass es eine besondere Verbindung zwischen ihr und Lucas gibt, eine Anziehungskraft, die jedes normale Maß übersteigt. Doch sie muss auch erkennen, dass Lucas von dunklen Geheimnissen umgeben ist. Von Geheimnissen, die alles in Frage stellen, woran Bianca jemals geglaubt hat …

Zum Inhalt:

Bianca zieht mit ihren Eltern in die Evernight Akademie. Sie als Schülerin und ihre Eltern als Lehrer. Als sie eines Tages beschließt kurzzeitig weg zu laufen, d.h. sie möchte ein Zeichen setzen, trifft sie Lukas. Er denkt, dass sie in Gefahr ist und folgt ihr. Bianca denkt, dass er ihr etwas antun möchte und haut ab. Als Lukas sie einholt, klären die Beiden dieses Missverständnis auf. Die beiden verstehen sich auf anhieb sehr gut. Sie erzählt ihm von ihren Ängsten und er hört ihr zu. Am nächsten Tag sucht sie nach ihm, doch er meidet sie. Der Grund: Er glaubt, dass sie zu den „Coolen“ gehört. Sie klärt ihn auf und die beiden kommen sich näher. Als sie eines Wochenendes frei haben, d.h. nach Riverton fahren können, endet dieser Ausflug mit einem Streit zwischen den beiden. Von da an reden die beiden nicht miteinander. Doch beide leiden an diesem Streit. Ein Mitschüler, der Balthazar heißt, hat sich auch in Bianca verliebt. Er lädt sie zum Herbstball ein und sie nimmt an. Auf dem Herbstball tanzen die beiden zusammen und plötzlich wird Bianca bewusst, dass sie für einen kurzen Augenblick es genossen hat ein Teil der „Coolen“ zu sein. Dieses Bewusstsein schockt sie und sie möchte raus aus dem Ballsaal. Draußen gehen die beiden spazieren und begegnen Lukas. Balthazar lässt die beiden allein. Lukas und Bianca reden über den Streit. Nachdem sie wieder Frieden geschlossen haben, kommt es zu einem Kuss. Dieser Kuss ist sehr stürmisch und endet mit einem Biss. Undzwar beißt Bianca Lukas und saugt sein Blut. Er wird ohnmächtig. Bianca ist eigentlich eine wahre Vampirin, die noch nicht gestorben ist, d.h. sie hat noch die menschlichen Züge. Sie ist das Kind zweier Vampire und ist nicht durch einen Biss zum Vampir geworden. Lukas kann sich am nächsten Tag nicht mehr so recht an den Vorfall erinnern. Doch durch einen dummen Zufall erfährt er, dass Bianca ein Vampir ist. Er entfernt sich von ihr und sie erzählt ihm per Mail, dass die Evernight eine Akademie für Vampire ist usw. Als er zurück kommt, ist er immernoch sehr kalt ihr gegenüber, aber die beiden kommen sich wieder näher. Mehrere Monate lang schwebt Bianca auf Wolke Sieben. Doch eines Tages erzählt sie den Grund warum Lukas auf der Evernight Akademie ist den anderen Vampiren. Es kommt zu einem Kampf zwischen Lukas und den Vampiren. Er flieht und Bianca erfährt, dass Lukas ein Vampirjäger ist. Er wurde vom Schwarzen Kreuz auf die Evernight geschickt. Sie ist geschockt, geht aber mit den anderen Vampiren los, um ihn zu fangen. Als die Vampire am Fluss langsamer werden, weil sie ein Problem mit Wasser haben, rennt Bianca schon mal vor. Sie findet Lukas und die beiden sprechen sich aus. Dann geht sie mit ihm und am nächsten Tag lernt sie weitere Vampirjäger kennen. Doch keiner kennt ihre wahre Natur. Die Vampire finden sie und Biancas Eltern sind bereit gegen die Vampirjäger vorzugehen, um Bianca da raus zu holen. Da die Vampirjäger sich in einer Kirche befinden, können die Vampire nicht ein und zünden deshalb das Gebäude an. Bianca möchte Lukas nicht in Gefahr bringen und geht raus. Sie bittet ihre Eltern den Vampirjägern eine Fluchtmöglichkeit zu geben und diese akzeptieren ihre Bitte. Wieder in Evernight versucht Bianca wieder ein normales Leben zu führen. Doch Lukas fehlt ihr. Er schickt ihr über seinen Zimmerkameraden einen Brief. Ende.

Fazit:

Evernight ist schon ein komisches Buch. Komisch in einem positiven Sinn. Claudia Gray hat so einen Überraschungsmoment eingebaut. Zu Beginn des Buch lernt man Bianca als vollkommen normale Person kennen. Wir wissen nicht, dass sie oder ihre Eltern Vampire sind. Die ganze Vampirsache erfahren wir erst nach Biancas Biss. Danach wird der Leser aufgeklärt. Aber die Autorin verkauft die ganze Sache so, als hätte es von Beginn an Anzeichen dafür gegeben. Das Buch ist lesenswert auch wenn es ein paar kleine Dinge gab, die mich gestört haben, ist es ein Buch, das einen öfters überraschen wird.

4 von 5 Sternen


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s